Siebträgermaschine kaufen – Siebträger Kaffeemaschine / Espressomaschine

Mit einer Siebträgermaschine können Sie leckeren Latte Macchiato, Cappuccino oder Espresso zubereiten. Italienische werden immer populärer und viele Menschen ziehen diese bereits dem herkömmlichen Filterkaffee vor. Der folgende Ratgeber und Test soll Sie beim Kauf einer Siebträgermaschine unterstützen.

Was ist eine Siebträgermaschine?

QuickMill MOD.03000 Orione 03000 Espressomaschine

Preis: EUR 665,50

4.3 von 5 Sternen (14 Kundenmeinungen)

3 gebraucht & neu ab EUR 645,90

Bei einer Siebträger Kaffeemaschine oder Siebträger Espressomaschine handelt es sich um die Espresso mittels Druck zubereitet. Das Milch aufschäumen für den Espresso kann in der Regel manuell erfolgen. Häufig wird der Espresso gemahlen in einer externen Mühle. Im Anschluss wird dieser mit einem sog. Tamper verdichtet im Siebträger. Auf diese Weise können Sie verhindern, dass in der Brühkammer Kaffeemehl aufgewirbelt wird. In der Siebträgermaschine kann für die Zubereitung des Espresso jetzt ausreichend Druck aufgebaut werden. Das Wasser, das sich im Kessel befindet, wird unter Druck auf etwa 90°C erhitzt. Sodann wird es mit einem Druck von ungefähr 9 Bar durch den verdichteten Espresso gepresst.

Kaffeevollautomat im Vergleich zur Siebträgermaschine?

Im Vergleich zur Siebträger Espressomaschine können Sie auch in einem Kaffeevollautomat Espresso zubereiten. In der Regel geschieht hier allerdings das Trampern, sowie das Mahlen des Kaffees automatisiert. Während Kaffeevollautomaten per Knopfdruck bedient werden, funktioniert dies bei Espressomaschinen per Hand. Insbesondere gilt dies für sog. Handhebelmaschinen.

Vor- und Nachteile

De'Longhi ECOV 311.GR Espresso-Siebträgermaschine (1100 Watt)

Preis: EUR 138,85

3.6 von 5 Sternen (52 Kundenmeinungen)

13 gebraucht & neu ab EUR 138,85

Im Folgenden sollen die Vorteile, sowie auch die Nachteile von einer Siebträgermaschine oder einem Kaffeevollautomaten aufgezeigt werden.

Bei einer Siebträgermaschine mit integriertem Mahlwerk haben Sie weniger Arbeit und die Zubereitung des Kaffees ist schneller. Der Vorteil von externen Mühlen ist allerdings, dass diese einfacher zu reinigen sind. Ebenso sind externe Kaffeemühlen einfacher zu ersetzen, als wenn diese in die Kaffeemaschine integriert sind.

Bei einem Kaffeevollautomaten muss man nicht warten, bis die Siebträger aufgeheizt ist. Allerdings wird der Kaffee beim Siebträger nicht so bitter, da das Pulver mit hohem Druck durch das Sieb gepresst wird. Dies ist zum Beispiel ein Unterschied zum Vollautomaten, bei dem das Wasser beim Brühvorgang in der Regel etwas langsamer durchläuft. Bei guten Siebträgermaschinen erhalten Sie also einen sehr aromatischen Kaffee, wenn Sie auch auf ein hochwertiges Kaffeepulver achten. Neben einem Kaffee können Sie mit einer guten Siebträgermaschine auch Espresso herstellen.

Allerdings sind Siebträgermaschinen relativ laut bei der Arbeit und sie müssen regelmäßig gereinigt werden. Auch der Preis ist oftmals eher etwas höher angesiedelt. Wenn Sie aber wirklich regelmäßig guten Kaffee trinken möchten, dann ist der Kauf sicherlich lohnend. Wenn Sie vor allem schnell Kaffee zubereiten wollen, dann kommt für Sie vielleicht eher ein Kaffeevollautomat in Frage.

Welche Siebträgermaschinen gibt es?

Siebträger Kaffeemaschinen gibt es in verschiedenen Ausführungen und Modellen. Neben Einkreiser und Handhebelmaschine existieren auch Zweikreiser und Dualboiler. Dualboiler Espressomaschinen zum Beispiel verfügen über zwei von einander getrennte Boiler. Gegenüber einem Einkreiser kommt es bei einer dualen Maschine zu weniger Wartezeit (zwischen Bereitschaft der Schaumlanze und Bezug des Espressos). D.h. die Kaffeezubereitung erfolgt schneller. Aufgrund der Trennung gibt es bei einem Dualboiler auch keine Überhitzungsproblematik. Allerdings wird beim Dualboiler das Wasser auch nicht so schnell ausgetauscht. Es verbleibt also länger im Boiler.

Die Espressomaschine mit Handhebel zählt zu den Design-Klassikern

Alle Angebote ansehenKlick mich