Kaffeeröster kaufen – Kaffee selber rösten

Gehören Sie auch zu denen, für die es nach dem Aufstehen nichts Besseres gibt als eine Tasse Kaffee? Genauso geht es auch zwei Drittel der Menschen in Deutschland. Sie lieben ihren Kaffee am Morgen – besonders, wenn er ganz frisch geröstet ist. Denn genau dann ist das herrliche Aroma am intensivsten. Doch woher bekommt man zu jeder Zeit Kaffeebohnen, die gerade eben aus dem Röster kamen? Wie wäre es im eigenen Zuhause. Denn Kaffee rösten kann man ganz schnell in den eigenen vier Wänden. Sehr gut eignet sich dafür ein Kaffeeröster aus dem Handel.

Kaffeeröster - Röstmeister

Preis: EUR 229,90

3.6 von 5 Sternen (20 Kundenmeinungen)

1 gebraucht & neu ab EUR 229,90

Wie ein Röster für Zuhause funktioniert

In den vergangenen Jahren ist unter Liebhabern des Heißgetränkes ein neuer Trend entstanden: Kaffeerösten in den eigenen vier Wänden. Dabei ist es eigentlich keine neue Mode. Die ersten sogenannten Heimröster für Zuhause entstanden im 18. Jahrhundert. Schon zu dieser Zeit gab es zwei Varianten. Zum einen eine Art Topf mit Einsatz und Deckel. Damit konnte man über dem offenen Feuer oder im Kohleherd Kaffeebohnen rösten. Anderseits gab es den Trommelröster, der sich bis heute gehalten hat. Allerdings sind die heutigen Modelle elektrisch und müssen heute nicht mehr über dem Feuer gedreht werden. Grundsätzlich ist das Prinzip der Trommelröstung gleich – egal ob bei einem riesigen Unternehmen oder ob zuhause. In einer Trommel werden die Bohnen bei einer Temperatur von bis zu 220 Grad herumgewälzt, damit eine gleichbleibende Temperatur entsteht und um das Verdampfen der Restfeuchtigkeit zu erleichtern. Nach dem Prozess werden die Bohnen abgekühlt. Doch sie brauchen nun noch einmal mindestens 12 Stunden, bis sie ihr volles Aroma preisgeben. Eine weiteres Modell auf dem Markt sind die Wirbelschicht-Kaffeeröster. Das Prinzip ist vergleichbar mit der einer Popcornmaschine. Mittels heißer Luft werden die Bohnen geröstet.

Doch welcher Kaffeeröster ist nun der Richtige für mich?

Neben persönlichen Vorlieben sollte jedes Modell ein paar grundlegende Eigenschaften mitbringen, damit das Kaffee rösten effektiv und einfach funktioniert. Besonderes Augenmerk sollte man beim Kauf auf die Lautstärke und die Rauchentwicklung des Gerätes haben. Man möchte schließlich nicht mit einem ohrenbetäubenden Lärm die Nachbarn früh morgens aus dem Bett jagen. Und da einige Trommel-Modelle ziemlich viel Rauch während des Prozesses bilden können, ist es vor allem in kleinen Wohnungen sinnvoll, auf solche Geräte zu verzichten. Man sollte außerdem darauf schauen, wie leicht sich die Maschine auseinanderbauen lässt, um sie zu reinigen.

Kaffeeröster GeneCafe CBR-101 (schwarz)

Preis: ---

(0 Kundenmeinungen)

0 gebraucht & neu ab

5 gute Gründe für einen Kaffeeröster

  • Das auschlaggebendste Argument für einen Kaffeeröster für Zuhause, ist das herrliche Aroma von frisch gerösteten Kaffeebohnen und einen auf seine persönlichen Vorlieben zubereiteten Kaffee.
  • Es gibt natürlich auch die Möglichkeit, die Bohnen in einer Pfanne oder im Backofen zu rösten, doch eine Maschine bietet je nach Ausführung viele Möglichkeiten wie die Einstellung von Temperatur und Stärke.
  • Auch finanziell sind grüne Kaffeebohnen günstiger als Braune. Das liegt unter anderem daran, dass die Kaffeesteuer wegfällt. Zudem ist die grüne Variante bis zu 36 Monate lang haltbar.
  • Ein Kaffeeröster eignet sich für jeden Kaffeeliebhaber. Je nach Ausführung bedarf es ein wenig Übung, bis die perfekte Kaffeebohne entsteht, aber schnell stellt sich beim Rösten die Routine ein.
  • Und nicht zu vergessen, die gute Laune, die sich dank aromatischem Duft schon am Morgen einstellt. Das ist sogar wissenschaftlich bewiesen.
Alle Angebote ansehenKlick mich